Der Jungbrunnen schlechthin: Kokosnusswasser

Das neueste Gesundheitsgetränk in den angesagtesten Clubs von New York bis London ist Kokosnusswasser.

Kokosnusswasser ist die Flüssigkeit, die man schon beim Anstechen der Kokosnuss aus der Frucht erhält. Es ist relativ klar bis leicht milchig, schmeckt erfrischend mit leichter, natürlicher Süße.

Das Kokosnuss-Wasser ist auch als Kokoswasser bekannt. In den Ländern, in denen Kokospalmen wachsen, ist es eines der natürlichsten Getränke überhaupt. Anders als Fruchtsaft muss es nicht extra durch Pressen gewonnen werden, sondern steht sofort nach dem Öffnen der Kokosnuss immer frisch zur Verfügung. Wer in seinem Urlaub schon einmal das Vergnügen hatte, das schmackhafte, frische Kokoswasser aus einer grünen Frucht zu trinken, der weiß, welch ein himmlischer Genuss das ist.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass das Kokoswasser in seiner Zusammensetzung der des Blutes ähnelt – es ist nämlich auch isotonisch. Die Konservierung in der Kokosnuss sorgt für völlige Sterilität (insofern die Kokosnuss unbeschädigt ist). Das Kokosnuss-Wasser gilt daher als das ideale Getränk für Sportler schlechthin. Man konnte in einer Studie z. B. feststellen, dass Kokoswasser bei Joggern weitaus besser abschnitt, als handelsübliche Getränke mit Elektrolyten. Die Jogger hatten – selbst wenn Sie Kokoswasser in großen Mengen tranken – überhaupt keine Magenprobleme und auch schnell wieder aufgefüllte Flüssigkeitsspeicher.

Ein weiterer Vorteil war die verbesserte Funktion von Herz und Lungen der Jogger. Auch für Allergiker sollte Kokos-Wasser kein Problem darstellen, denn es ist Natur belassen und daher von höchster Bio-Verfügbarkeit für den Körper, frei von allen Zusatzstoffen und künstlichen Aromen. Natürlich kann es immer wieder vorkommen, dass generell eine Allergie gegen Kokosnüsse besteht. In solchen Fällen kann es sein, dass der Allergiker auch das Kokoswasser nicht verträgt.

Für alle, die das Kokoswasser gerne mögen, wollen wir hier die weiteren Vorteile noch einmal besonders hervorgehoben: Kokosnuss-Wasser ist rein pflanzlich, ohne Konservierungsstoffe und andere Zusätze, fett- und daher kalorienarm, isotonisch, cholesterinfrei und daneben reich an verschiedenen Vitaminen, Mineralien und den unerlässlichen Aminosäuren!

Kokoswasser kann man pur trinken. Es ist aber auch ein idealer Bestandteil für Cocktails jeglicher Art und kann hervorragend mit Rum, Tequila und/oder Vodka gemischt werden.

Man kann das Kokosnusswasser guten Gewissens als Powerdrink bezeichnen: neben den bereits genannten Vitaminen (vor allem B-Vitamine und Vitamin C), enthält es Eisen ist reich an den lebenswichtigen Mineralien Kalzium, Magnesium und Natrium.

Im fernen Osten setzt man das Kokosnuss-Wasser als Eratz für Muttermilch ein, da es sich als für Säuglinge sehr gut verträglich erwiesen hat. In der ayurvedischen Lehre gilt das Kokoswasser als Stresskiller schlechthin. 



Powered by