Ein alter Menschheitstraum: der Jungbrunnen

Die meisten von uns kennen ihn, den Wunsch nach Jugend und Schönheit. Insbesondere im Alter wird dieser Wunsch stärker, denn wir bemerken nach und nach den körperlichen Verfall, das Nachlassen der Schönheit.

Auch im Altertum gab es bereits dieses Verlangen nach dem Erhalt der Schönheit: Cleopatra ist wohl eine der bekanntesten Schönheiten, und wir wissen von ihr, dass sie das Bad in Eselinnenmilch bevorzugte, um ihre Haut jugendlich zart zu erhalten.

Die Schönheitstipps heute sehen etwas anders aus. Heute können wir aus einer unglaublich breiten Palette unterschiedlichster Behandlungen unser Schönheitsprogramm wählen: vielen reicht die einfache tägliche Pflege mit einer preiswerten Creme aus dem Supermarkt, andere wiederum bemühen sich, den kleineren oder grösseren Makel bei der Kosmetikerin beseitigen zu lassen.

Immer beliebter werden die Besuche beim Schönheitschirurgen, der – mehr oder weniger gekonnt – das Skalpell einsetzt, um uns dem gewünschten Schönheitsideal näher zu bringen.

Eines ist unbestritten: Schönheit hat in der heutigen Gesellschaft einen extrem hohen Stellenwert. Dieser spiegelt sich wieder in den Gagen der Top-Models, in den nachgewiesen grösseren beruflichen Erfolgen bei gutaussehenden Mitarbeitern, und in den schwindelerregend hohen Verdiensten der besonders attraktiven Schauspieler.

Während unsere Mütter vor Jahren die Masken mit Quark oder Gurke als Schönheitsmittel verwendeten, und vor nicht allzu langer Zeit der Aloe Vera Hype einsetzte und den Extrakt dieser Pflanze als ultimatives Schönheitsmittel beschrieb, ist das zurzeit angesagte Antifaltenmittel die Hyaluronsäure. Arthrose ist das eigentliche Behandlungsfeld, bei dem Hyaluronsäure eingesetzt wird.

Inzwischen hat auch der Kosmetikmarkt erkannt, wie grossartig Hyaluronsäure sich auf die Beschaffenheit der Haut auswirkt. Faltenunterspritzung ist – da zu riskant und mit hohem Risiko behaftet, passé. Cremes, die Hyaluron enthalten, haben Einzug in die Werbewelt gehalten und finden reissenden Absatz. Besonders spektakuläre Ergebnisse erzielt die Meso-Therapie.

Wer Falten entfernen will, bedient sich dieser angenehmen, schmerz- und skalpellfreien Methode. Die Mesotherapie wurde zu Beginn der 60-er Jahre von einem französischen Arzt entwickelt und enthält einerseits Akupunktur-Elemente, andererseits auch Elemente aus der Neuraltherapie, und auch die Reflexzonen finden hier Verwendung. Besonders bekannt ist diese Art der Behandlung in Frankreich, den Vereinigten Staaten und in Kanada.

In Deutschland ist die Mesotherapie medizinisch nicht anerkannt, in Frankreich dagegen gibt es sogar einen offiziellen Universitätskurs zu diesem Thema.

Da, wo die Mesotherapie verbreitet ist, ist sie auch sehr beliebt, denn ihr werden ungewöhnliche positive Auswirkungen nachgesagt. Sie soll hilfreich sein bei Erkrankungen rheumatischer Art, bei Problemen der Durchblutung, Asthma und Arthrose, Mukoviszidose, bei Haarausfall, Übergewicht und Zellulite.

Geschulte Kosmetiker(innen) wenden die Meso-Therapie an, um gezielt Falten zu bekämpfen. Auch bei der Behandlung von Cellulite soll die Mesotherapie sehr gute Ergebnisse erzielen.



Powered by

Tagged with: