Sonne sorglos geniessen

In meinem letzten Artikel habe ich auf die Risiken hingewiesen, die durch ungeschützte Sonnenbäder entstehen können.

Allzu sorgloser Umgang sowohl mit der Sonne als auch mit den überall anzutreffenden Solarien kann schädlich sein. Die permanent dünner werdende Ozonschicht – der natürliche Schutzfilter unserer Erde – erhöht die Gefahr der Schädigung zusätzlich.

Aber was bedeutet das nun für jeden einzelnen? Darf ich überhaupt nicht mehr in die Sonne gehen? Und wenn ich mich im Freien bewege, wie lange ist das unschädlich, bzw. was muss ich tun, um nicht sofort ein schlechtes Gewissen wegen meiner – möglicherweise gefährdeten Haut – haben zu müssen?

Es gilt die allgemeine Faustregel, dass man nur 50 mal in einem Jahr Sonne tanken soll, das bedeutet ca. einmal pro Woche. Es gibt zahlreiche gute Tipps, damit diese Sonnenbäder keine negativen Auswirkungen auf Ihre Haut haben. Einige davon habe ich nachfolgend zusammengestellt:

In der Mittagszeit – das ist im Regelfall zwischen 11 und 16 Uhr – sind die Sonnenstrahlen ganz besonders intensiv. Vermeiden Sie Sonnenbäder in dieser Zeit, und suchen Sie besser den Schatten auf. Gerade im Hochsommer und auch besonders in südlichen Ländern sollte Sie diese wichtige Regel beachten.

Für den Urlaub gilt: gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne. Cremen Sie sich rechtzeitig ein (mindestens 25 – 30 Minuten vor dem Hinausgehen), und bleiben Sie gerade an den ersten Tagen nicht zu lange in der Sonne. Sonst können Sonnenbrände drohen, die Ihnen den restlichen Urlaub verderben und auch ein enorm erhöhtes Risiko mit sich bringen, später schlimme Hauterkrankungen davonzutragen.

Tragen Sie luftige Kleidung (Baumwolle und Leinen sind sehr gut geeignet) und einen Sonnenhut (oder andere Kopfbedeckung). Warum Sonnenschirme aus der Mode gekommen sind, ist eigentlich nicht nachvollziehbar, in der Tat sind Sie wirklich sehr nützlich als Sonnenschutz.

Auch im Wasser benötigen Sie Sonnenschutz, denn die Sonnenstrahlen wirken auch unter Wasser. Benutzen Sie deshalb beim Schwimmen einen wasserfesten Sonnenschutz.

Besonders gut schützen sollten Sie immer Kleinkinder, achten Sie hier ganz besonders auf eine Kopfbedeckung und einen hohen Lichtschutzfaktor.

Für den entspannten Nachmittag am Strand empfehle ich Ihnen den Mary Kay ©  Moisturiser: dieser hochwertige Sonnenschutz versorgt Ihre Haut mit der notwendigen Feuchtigkeit, schützt vor unangenehmen Rötungen und Trockenheit. Mit Lichtschutzfaktor 30.

Feuchtigkeit, die Ihre Haut beim Sonnenbaden verliert, können Sie ihr schnell wieder zurückgeben: mit dem Mary Kay © After-Sun Repleneshing Gel.

Vervollständigen Sie den perfekten Sonnenschutz mit dem parfumfreien Mary Kay © Lip Protector SPF 15. Er schützt vor schädlichen UV-Strahlen, hält die Lippen weich und geschmeidig und ist außerdem wasserfest.

Sie erhalten diese Produkte rund um die Uhr in meinem online-Shop
Falls Sie Fragen dazu haben, senden Sie mir eine e-mail an aielle@gmx.de



Powered by